Home

Sein Name war George Price…

Every confrontation, every battle, every war has its casualties. Many of them are forgotten, others remain nameless. Some of them are still remembered nearly a century after their disappearance: this is the case with George Lawrence Price.

11. November 1918, 10:58 Uhr. Der Waffenstillstand war bereits unterschrieben, es blieben noch zwei Minuten bis zum Einsetzen der Waffenruhe, da wurde der Gefreite George Lawrence Price des für die Sicherung aller Brücken entlang des Kanals zuständigen 28. kanadischen Infanterie-Bataillons in Ville-sur-Haine von einem Scharfschützen niedergestreckt. Der aus der kanadischen Atlantikprovinz Nova Scotia stammende George Price wurde gerademal 26 Jahre alt. Er sollte der letzte im Ersten Weltkrieg gefallene Soldat des Commonwealth sein.

Zur Vorbereitung auf die Gedenkfeier zum 100. Todestag von George Price wird eine noch bedeutendere Gedenkstätte ganz in der Nähe der Stelle, wo der Gefreite Price am 11. November 1918 fiel, errichtet, mit der sein Mut und seine Würde stellvertretend für alle Soldaten, die herkamen und unser Land während des Ersten Weltkriegs verteidigten, geehrt werden.


Aktualität

 

Die Kommentare wurden geschlossen